Kochen in der Fremde – Heute: Spaghetti Bolognese

Spaghetti Bolognese gehen schnell und einfach. Und da sie lecker sind, kommen sie heute bei uns auf den Tisch.

Nudeln im Topf! Es gibt Spaghetti Bolognese.

Da wir uns ja an den amerikanischen Lebensstil anpassen wollen, stellen wir uns wieder die Frage: Geht das auch als Burger? Klar…

Introducing „The Bologneseburger“
Nur echt mit Parmesan.

Advertisements

Über hehnblog

Vera und Thorsten Hehn gehen fuer 18 Monate in die USA. Hier erzaehlen wir von unseren Erlebnissen.
Dieser Beitrag wurde unter Essen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Kochen in der Fremde – Heute: Spaghetti Bolognese

  1. ehoehsv schreibt:

    Hehe, das steigert den Spaß doch ungemein, der Nudel-Burger. 🙂 Dagegen kackt die Spaghetti-Pizza unseres lokalen Flach-Backwaren-Lieferanten doch gehörig ab beim Innovations-Faktor. *lach*

  2. Christianne Leidecker schreibt:

    Excuse me – but Miller Lite?! Really?!

  3. Nette schreibt:

    Bin ja etwas skeptisch, was diverse Burger-Variationen angeht… 🙂 Esst ihr die dann auch wirklich alle?

    • hehnblog schreibt:

      Liebe Nette,

      die vorgestellten Burger essen wir auch immer auf. Und wenn sie gut sind, machen wir uns noch mehr davon. Vom Bologneseburger gab’s fuer jeden nur einen… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s