Detroit Theatre Tour

Die Organisation „Preservation Detroit“ bietet eine Theatertour in Detroits Innenstadt an. Anfangs sind wir noch nicht sicher, ob uns hier etwas von Detroits schoener Seite oder nur Verfall gezeigt wird. Wir sehen ruinierte Kulturhaeuser und solche, die noch in Betrieb sind. Uebrigens, der Begriff des Theaters wird hier etwas lockerer verwendet: im Theater werden Stuecke aufgefuehrt, Musicals gespielt, Filme gezeigt und Rockkonzerte veranstaltet. Alles in einem – wie praktisch.

Wir sind mitten in Detroit unterwegs, wie es die schlimmen Ecken gibt. Hier hat man in den letzten Wochen fuer Transformers 4 gefilmt.

Wir sind mitten in Detroit unterwegs, wo es die schlimmen Ecken gibt. Diese werden gerne fuer Filme hergenommen. Hier z.B. hat man in den letzten Wochen Aufnahmen fuer Transformers 4 gemacht. Waehrend wir mit unserer Gruppe vorbeiliefen, hat sich der gelbe Kran weder verwandelt noch mit uns gesprochen. 🙂

Unser erster Halt ist das Michigan Building. Dieses Theater war einst die Attraktion schlechthin: Sinatra ist aufgetreten und man hat hier begeistert die ersten Tonfilme verfolgt. Jetzt hat das Gebaeude ein trauriges Dasein als Parkhaus, das waehrend der Baseballspiele geoeffnet wird.

Michigan Building: Parkplatz mit Kuppel.

Michigan Building: Parkplatz mit Kuppel.

Die Fenster des Michigan Building erinnern an andere Zeiten.

Die Fenster des Michigan Building erinnern an andere Zeiten. Es fuehlt sich sicher komisch an, wenn man hier parkt.

Unser zweiter Halt ist das Fillmore, das direkt an der Woodward Avenue gelegen ist. Im Eingangsbereich haengen Plakate vergangener Veranstaltungen. Johnny Cash und Led Zeppelin hatten hier Auftritte, aber auch juengere Bands wie Snow Patrol und The Killers. Das Fillmore ist noch aktiv und wird gerade renoviert. Es dient vornehmlich als Buehne fuer Konzerte.

Klein aber fein: das Fillmore.

Klein aber fein: das Fillmore.

Unsere Tour fuehrt uns zur Detroit Music Hall und danach zum pompoesen Detroit Opera House. Hier werden meist Musicals wie Koenig der Loewen gespielt – wie langweilig. Die Lokalitaet ist aber sehr interessant: wir sehen neben dem Publikumssaal und der Buhne auch grosse Teile des Backstagebereichs. Faszinierend ist, dass es dort eine riesige Schneiderei gibt, die die Kostueme anpasst und auch waehrend des Auftritts nochmal schnell etwas repariert.

Publikumssaal im Detroit Opera House.

Publikumssaal im Detroit Opera House.

Auf der Buehne. Das grelle Licht ist das Ghost Light. Der Legende nach hat jedes Theater (mindestens) einen Geist und das Ghost Light erlaubt den Geistern die Buehne zu benutzen, wenn alle Lichter aus sind. Tatsaechlich ist es eine Sicherheitsmassnahme.

Auf der Buehne. Das grelle Licht ist das Ghost Light. Der Legende nach hat jedes Theater (mindestens) einen Geist und das Ghost Light erlaubt es den Geistern die Buehne zu benutzen, wenn alle anderen Lichter aus sind. Tatsaechlich ist es eine vorgeschriebene Sicherheitsmassnahme.

Unsere letzte Station ist das Fox Theatre. Hier haengen Plakate fuer Auftritte von Sarah Brightman und Dane Cook herum – dieses Theater ist also auch noch aktiv.

In der Eingangshalle des Fox Theaters.

In der Eingangshalle des Fox Theaters.

Waehrend man auf seine Tickets wartet kann man mit den Statuen kuscheln.

Waehrend man auf seine Tickets wartet kann man mit den Statuen kuscheln.

Blick von oben ins Fox Theatre. Sieht ziemlich arabisch aus...

Blick von oben ins Fox Theatre. Sieht ziemlich arabisch aus…

Blick auf die Buehne.

Blick auf die Buehne.

Auf dieser alten Wurlitzer hat man uns etwas vorgespielt.

Auf dieser alten Wurlitzer hat man uns etwas vorgespielt.

Blick von der Buehne in den Publikumsbereich.

Blick von der Buehne in den Publikumsbereich.

Wer Rang und Namen hat, hat hier auch schon gespielt – sagt zumindest der Tour Guide. Der Backstage-Bereich dokumentiert das ganz gut. Das Treppenhaus und die Garderobe sind voll von Unterschriften. Die Leute fangen an, nach ihren Lieblingsbands zu suchen, aber das kann etwas laenger dauern. 🙂

So sieht der gesamte Backstage-Bereich aus.

So sieht der gesamte Backstage-Bereich im Fox Theater aus.

Wie immer waren auch auf dieser Tour Verfall und Prunk ganz nahe zusammen. Wir haben gelernt, dass man in der Innenstadt von Detroit auch jetzt noch grosse Stars sehen kann.

Advertisements

Über hehnblog

Vera und Thorsten Hehn gehen fuer 18 Monate in die USA. Hier erzaehlen wir von unseren Erlebnissen.
Dieser Beitrag wurde unter D's bright side veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Detroit Theatre Tour

  1. Kiki schreibt:

    Ghostlight… nice. Jetzt hab ich was gelernt. Aber wer sind Sarah B…irgendwas und Dane Cook?!

    • hehnblog schreibt:

      Sarah Brightman kennt doch jeder. 🙂
      Die singt so klassische Sachen — wir kennen auch nur „Time to say goodbye“ von ihr.

      Dane Cook ist ein ziemlicher witziger Comedian. Ich hab mal ne DVD von einer seiner Shows geschenkt bekommen und fand die ziemlich gut. Ich glaube der ist hier relativ bekannt, du hast den bestimmt schon mal irgendwo gesehn. Guck mal hier: http://en.wikipedia.org/wiki/Dane_Cook.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s