Im Geburtsvorbereitungskurs

Das Krankenhaus bietet einen Vorbereitungskurs fuer werdende Eltern an. Wir nehmen teil und lernen Atemtechniken und Entspannungsuebungen kennen. Der Mann wird dabei stets mit „Coach“ angesprochen. So denken die Maenner, sie wuerden hier wirklich etwas beitragen und der ein oder andere wird mit dem Wort aus der Sportwelt vielleicht auch wachgehalten. Nach dem Kurs gibt es noch eine Tour durch’s Krankenhaus. Wir haben leider keine Kamera dabei, aber zeigen ein paar Schnappschuesse aus dem Handy.

Das Krankenhaus erinnert uns eher an ein Hotel. Und tatsaechlich hatte man sich ueberlegt, die Leute mit schoenem Ambiente, gutem Essen und gutem Kaffee hierher zu locken, bevor sie krank werden. Typisch amerikanisches Marketing. Hmm, bei Konferenzen im medizinischen Bereich koennte das sogar klappen.

Blick in die Lobby des Krankenhauses.

Blick in die Lobby des Krankenhauses.

Unser Tourguide macht mit der Gruppe die Runde.

Unser Tourguide macht mit der Gruppe die Runde.

Blick in eines der Krankenzimmer.

Blick in eines der Zimmer auf der Geburtsstation.

Als wir uns die Zimmer ansehen wird betont, dass wirklich jeder Raum mit einem Flachbildfernseher ausgestattet ist. Klar, sonst verpasst noch ein Kind gleich zu Lebensbeginn eine Folge seiner spaeteren Lieblingsserie. Es gibt aber auch auf jedem Zimmer WLAN und Ladekabel fuer gaengige Mobilgeraete – das hat schon eher Sinn. Ich pruefe, ob unser Un-Provider T-Mobile hier Netz bietet, was erwartungsgemaess nicht der Fall ist.

Auf diesem ausklappbaren Sofa pennt dann "der Coach".

Auf diesem ausklappbaren Sofa pennt dann „der Coach“.

Die Badewanne ist sicher fuer die Vaeter gedacht. Durch die Whirlpoolfunktion wirkt das Geschrei von aussen bestimmt weniger stoerend.

Die Badewanne ist sicher fuer die Vaeter gedacht. Durch die Whirlpoolfunktion wirkt das Geschrei von aussen bestimmt weniger stoerend.

Im Eingangsbereich der Geburtsstation entdeckt Vera eine Spielkueche.

Im Eingangsbereich der Geburtsstation entdeckt Vera eine Spielkueche.

Das Krankenhaus (welches uebrigens Vera ausgesucht hat) macht einen sehr guten und kompetenten Eindruck. Zwei Dinge machen Thorsten aber Kopfschmerzen.

  • Das Krankenhaus ist Teil des Henry Ford Health System. Ford? (Ford ist nicht unbedingt Thorstens Lieblingswort mit vier Buchstaben.) Wir lesen nach, dass Ford dieses System 1915 gegruendet hat und grosses Interesse an der Gesundheit seiner Mitarbeiter hatte. Die Beaumont Krankenhaeuser und das Ford Health System bilden die Spitze des Gesundheitssystems in unserer Gegend. Wir sind also doch in guten Haenden und man hat uns bisher nicht als VWler erkannt.
  • Gefuehlt ist jeder zweite Rechner, an dem wir vorbeikommen, gecrasht und so sieht Thorsten, dass Windows 7 darauf laeuft *schauder*. Der Rechner im Konferenzraum schafft es nichtmal zu booten, was die Dozentin etwas aus dem Konzept bringt. Vera versichert Thorsten aber, dass fuer die Geburt kein stabiler Rechner benoetigt wird.
So ein Glueck - beim Check-In Terminal ist nur die Applikation gecrasht. (How Epic is that! :-) )

So ein Glueck – beim Check-In Terminal ist nur die Applikation gecrasht. (How Epic is that! 🙂 )

The Henry Ford Health System.

The Henry Ford Health System.

Advertisements

Über hehnblog

Vera und Thorsten Hehn gehen fuer 18 Monate in die USA. Hier erzaehlen wir von unseren Erlebnissen.
Dieser Beitrag wurde unter 1 + 1 = 3 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Im Geburtsvorbereitungskurs

  1. SvH schreibt:

    „Vera versichert Thorsten aber, dass fuer die Geburt kein stabiler Rechner benoetigt wird.“

    ROFL… naja, nachdem ./configure && make && make install bereits erfolgreich ohne technischen Beistand (vermutlich!) durchlaufen wurde, dann kann das Deployment auch ohne technische Hilfsmittel erfolgen. 😛

  2. Pingback: Schwanger in den USA | hehnblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s